Home
01 Aussenbild2 Studienauftrag Schlimberg, Kilchberg
02 Situation 500 Studienauftrag Schlimberg, Kilchberg
03 Grundriss N0 Studienauftrag Schlimberg, Kilchberg
04 Grundriss N1 Studienauftrag Schlimberg, Kilchberg
05 Terrassenbild Studienauftrag Schlimberg, Kilchberg
06 Grundriss Attika 100 Studienauftrag Schlimberg, Kilchberg
07 Grundriss Regel 100 Studienauftrag Schlimberg, Kilchberg
08 Innenbild Studienauftrag Schlimberg, Kilchberg

Baumuster

Das Quartier entlang der Schlimbergstrasse zeichnet sich durch eine bemerkenswerte Homogenität punkto Siedlungstypologie und Freiraumgestaltung aus. Dieses quartierspezifische Gleichgewicht zwischen Gebautem und Freiraum wird als wichtiges Thema in die Entwurfskonzeption aufgenommen. So ist die Querung zwischen Gartenstrasse und Kreuzstrasse nicht nur Verbindung, sondern wichtiger räumlichen Auftakt, wie auch Begegnungsort und letztlich auch Adresse der gesamten Bebauung. Von diesm Platz aus sind alle Hauszugänge wie auch der Kinderhort in kurzer Distanz erreichbar. Seeseitig wird die Freiraumfigur mit zwei linsenförmigen Zwischenräumen erweitert, um so den Blick zum Seebecken wie auch die Verbindung für Fussgänger zur Schlimbergstrasse sicherstellen zu können.

Bei der kubischen Entwicklung des gesamten Siedlungskörpers sind nebst der Ausgewogenheit zwischen Freiraum und Baukörper auch die Übergänge an den Rändern zu den Nachbarbauten harmonisierend miteinbezogen worden.

 

Wohnungen

Um die wirtschaftlichen Zielwerte zu erreichen, sind sämtliche Wohnungen kompakt entwickelt und mehrspännig erschlossen. Eine Besonderheit der angebotenen Grundrisse ist das grosse, sich trichterartig zum Wohnraum öffnende Entrée. Es gelingt diesem Raumteil sogar Platz für einen grossen Schrank (ein Erbstück) oder einen Arbeits- oder Esstisch zu bieten. Räumliche Finessen, wie Diagonalbezüge durch die Wohnungen hindurch, sogar bis zum Aussenraum hin, oder grosse, mehrseitig orientierte Wohnräume, erzeugen ein Gefühl von innerer Weite und machen den räumlichen Reichtum der Wohnungen spürbar. Die Schlafzimmer sind jeweils rechteckig ausgelegt und damit ebenfalls gut möblierbar. Aufgrund ihrer optimalen Lage und Ausrichtung sowie der versetzten Anordnung verfügen die oberen Wohnlagen über gute Seesicht. 

 

Auftraggeberin:
Priora für Arboretum Management AG

Kenndaten:
Studienauftrag auf Einladung 2014

Projektteam:
Jakob Steib, Matthias Kyburz, Timo Meyer, Maya Gunz, Felix Matschke, Charlotte Hustinx, Silvia Burgermeister

Landschaftsarchitektur:
Schweingruber Zulauf Landschaftsarchitekten

Visualisierung:
Rafael Schmid Architekten (www.rafaelschmid.ch)

< >

Das ist die Startseite von Jakob Steib Architekten AG. Sie können laufende Arbeiten, gebaute Projekte und weitere Ideen von uns sehen, sich über Aktuelles informieren, das Team kennenlernen, Texte über uns lesen und in Kontakt mit uns treten. Allen Partnern ein Danke, vor allem Gmür & Geschwentner Architekten AG, mit denen wir in der Arbeitsgemeinschaft Steib & Geschwentner gemeinsam Projekte realisieren.