Home
01 Susenberg hell Studienauftrag «am Susenberg»
02 Zuerichberg hell Studienauftrag «am Susenberg»
03 Situation 500 Studienauftrag «am Susenberg»
04 Situation 200 Studienauftrag «am Susenberg»
05 Moeblierung Sus N5 Studienauftrag «am Susenberg»
06 Moeblierung Zhb N5 Studienauftrag «am Susenberg»
07 SU SCHN 20 Studienauftrag «am Susenberg»

Bebauung

Mit unterschiedlichen Haustypen für Susen- und Zürichberg wird auf die diversifizierte Portfoliostrategie der Eigentümer reagiert. Am Susenberg sind es villenartige Häuser mit grosszügigen Geschosswohnungen mit grossen Terrassen die optimal zu Aussicht und Besonnung ausgerichtet sind. Am Zürichberg sind es etwas kompaktere Wohnungen, welche sich am unteren Rand des vorgegebenen Flächenfächers bewegen. Die Wohnungen sind, trotz diesem ökonomischen Umgang mit Fläche, räumlich spannend entwickelt. Auch die individuellen Aussenräume sind mit über 20 m2 noch immer überdurchschnittlich gross.

 

Wirtschaftlichkeit

Die Ökonomie der Architektur zeigt sich in der Kompaktheit der Gesamtanlage, sowie auch dem sparsamen Einsatz von Treppenhäusern und Liften. Dies wird durch die Anwendung von mehrspännigen Anlagen erreicht. Eine stringente Tragstruktur gewährleistet einen effizienten Rohbau. Die Nasszellen sind, wenn immer möglich, übereinander angeordnet. Dauerhafte, in ihrem Ausdruck zeitlose Materialien und bewährte Konstruktionen unterstreichen die angestrebten, im bestehenden Umfeld positiv gewerteten „lokalen Werte“ der Neubauten.

 

 

Auftraggeberin:

Odinga und Hagen AG für W.Stäubli AG

Kenndaten:
Studienauftrag auf Einladung 2014

Projektteam:
Jakob Steib, Matthias Kyburz, Timo Meyer, Natalie Bachmann, Maya Gunz, Charlotte Hustinx, Silvia Burgermeister

Visualisierung:
Rafael Schmid Architekten (www.rafaelschmid.ch)

< >

Das ist die Startseite von Jakob Steib Architekten AG. Sie können laufende Arbeiten, gebaute Projekte und weitere Ideen von uns sehen, sich über Aktuelles informieren, das Team kennenlernen, Texte über uns lesen und in Kontakt mit uns treten. Allen Partnern ein Danke, vor allem Gmür & Geschwentner Architekten AG, mit denen wir in der Arbeitsgemeinschaft Steib & Geschwentner gemeinsam Projekte realisieren.